B.G. Turner, Autorin 

B.G. Turner

Schon früh stand für sie fest: Das Kosmetik Institut der Eltern übernehme ich mal. Ganz oder gar nicht, lautete ihre Devise, schnell kamen ein zweites und ein drittes Studio hinzu. Im Sinne der Ganzkörper-Wellness rief sie Fettabbau – und Muskelaufbaukurse ins Leben, die sie mit Freude und Erfolg leitete.

 Doch das reichte der Powerfrau, wie sie von ihren Kunden genannt wurde, natürlich nicht. Sie war als Dozentin für dekorative Kosmetik unterwegs, organisierte Modenschauen für ihre Studios, sie war Model, Trainerin für gut besuchte Aerobic-, Aquarobic-, Callanetics-Kurse, und sie leitete diverse Waldlaufgruppen. „Eine tolle Zeit“, sagt sie rückblickend.

Ihre zweite berufliche Karriere begann, als sie ihren Mann, einen Bauingenieur aus Konstanz, kennenlernte.  Kurz entschlossen gab B.G. Turner ihre Geschäfte auf, um sich – wie üblich energiegeladen – im Unternehmen ihres Mannes einzubringen. Dass sie hierfür neben ihrem Ganztagsjob eine betriebswirtschaftliche Ausbildung absolvierte – wen wundert’s? Nach dem frühen Tod ihres Mannes führte sie das inzwischen weltweit tätige Unternehmen als geschäftsführende Gesellschafterin allein verantwortlich weiter.                                                   

Ins reifere Alter gekommen und getreu ihrem Motto: Es bleibt spannend, gab sie das Unternehmen 2014 an eine Nachfolgefirma ab, um sich ihrer 3. beruflichen Herausforderung zu stellen. Dem Romanschreiben.  Es wäre nicht  B.G. Turner, wenn dabei keinen „brennenden Themen“ zur Sprache kämen.

„Jette – ein Roman zum Vernaschen“ behandelt auf heitere Weise eine ernste Angelegenheit: Übergewicht. Hier lässt B.G. Turner die Erfahrungen aus ihrer Zeit als Kursleiterin einfließen, was die Romanfiguren herrlich lebendig macht.

Auch ihr Debütroman „Lenny vom See - Die Quelle“ hat einen ernsten Hintergrund: Es ist ein politisch motiviertes Märchen aus der Ära des Ceausescu Regimes in Rumänien. Kein Liebesroman, dennoch eine zauberhaft zarte Romanze, fand der Roman auf Anhieb begeisterte Fans. Sie warten ungeduldig auf die Fortsetzung. Nun ist sie da. „Lenny vom See – Wildwasser“ wurde 2017 fertiggestellt.

B.G. Turner engagiert sich seit über 30 Jahren im Tierschutz, und ihre Doggen sind ihr beinah ebenso lieb wie ihre Söhne.